Prüfung von Flüssiggas Rohrleitungen

Prüfung Ihres Flüssiggas-Lagerbehälters

Die Prüfung von Rohrleitungen auf Dichtheit ist für den Betreiber von Flüssiggasanlagen extrem wichtig, da die Rohrleitungen in der Regel in die Kellerräume von Wohngebäuden führen. Rohrleitungen sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Oberirdisch verlaufende Leitungen sind extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt, unterirdisch verlegte müssen mit Bodensetzungen zurecht kommen und in Gebäuden verlaufende sind, da sie unter Putz verlaufen, gelegentliche mechanischen Angriffen der Betreiber ausgesetzt. Leckagen an der Rohrleitung führen auf Grund der Konzentration des Flüssiggases zu gefährlichen Ansammlungen von Flüssiggas. Daher ist die Prüfung der Rohrleitungen im privaten Bereich alle 10 Jahre vorgesehen, im gewerblichen Bereich schreibt die BGV D34 (Vorschrift) die Prüfung alle 4 Jahre vor.

Die Prüfung beinhaltet:

  • Funktionsprüfung der Ventile
  • Sichtprüfung der Rohrleitung
  • Dichtheitsprüfung bzw. Druckprüfung
  • Ausstellung der Prüfdokumentation

Ersparen Sie sich teure Überraschungen und sorgen Sie mit einem Wartungsvertrag vor.